Jonny und Co.
Jonny und Co.

Unser Urlaubstagebuch!

Wau! Ich bin ja hier der Neue, und weil ich nun ganz spontan mit meinem neuen Rudel in den Hunsrück - Urlaub zur Seven Valley Ranch mitdurfte, hat sich unser Frauchen kurzerhand entschieden, dass ich Urlaubstagebuch führen sollte. Das habe ich in den letzten fünf Tagen auch fleißig gemacht.

 

Ich hoffe, ihr habt viel Spaß beim Lesen, euer Lajos!

Samstag, 26. 07. 2014: Oh ich bin so fix und alle kann ich euch sagen! Wir sind nämlich im Urlaub. Das heißt, heute morgen sind wir zu Hause zeitig noch eine Pipi - Runde gegangen, nachdem unser heißgeliebtes Frauchen unsere komplette (!!!) Ausstattung, sprich Leinen, Betten, Futter, Spielzeug,... ins Auto geschafft hat und dann ging es los. Die Fahrt haben wir verpennt, aber aufgewacht sind wir im Paradies kann ich euch sagen.

Hier ist es herrlich, weite Wiesen und Felder, ein wunderhübsches Holzhäuschen für uns acht (die alte Ronja ist bei Oma zu Hause geblieben) und unser Fraule allein. Es gibt eine Buddelwiese für den Anton und das Flörchen und einen Hundepool für Collin, Leon und die Mama. Für Pauli, Jonny und mich bleiben die unzähligen Mauselöcher. Shadow mag von allem ein bisschen. Nachdem unsere Mama das Gepäck ins Häuschen geschleppt hat, haben wir erstmal ausgiebig die Umgebung erkundet. Anschließend gabs Abendessen für uns und dann sind wir mit zum Abendessen für die Menschen gegangen. Ui... da waren auch noch viele andere Vierbeiner, mit denen sind vor allem Shadow, Collin und Flora um die Wette gerannt. Nun liegen wir kaput auf unseren Decken und die Mama schaut Glotze. Ich bin so gespannt, was morgen auf uns zukommt!

Ach Moment, ein paar Fotos hab ich auch noch für euch!

 

Sonntag, 27. 07. 2014: Wau, cool! Heute Mittag kam auch noch Hundefreundin Daphne und ihr Fraule zu uns! Die sind in ein kleines Häuschen direkt gegenüber gezogen! Sehr schön, aber der Reihe nach...

Heute morgen haben wir AUSGESCHLAFEN!!! Kein Wecker, keine Oma, kein gar nix! Gegen 10.00Uhr sind wir dann losgetigert. Weltentdeckung die Zweite! Hier kann man so tolle Wege laufen. Sogar einen Wald gibt es hier, samt Rehen, Hasen und Kaninchen (Mäuse sind auch dabei, aber das sagte ich ja bereits). Nach einem langen Marsch durften wir uns im Pool abkühlen und dann wurde geruht! Und zwar genau so lange, bis die Daphne samt Fraule kamen. Denen mussten wir hier erst mal alles zeigen. Und alles heißt: Jedes Mauseloch im Umkreis von 2,7 km. Die haben wir nämlich alle gefunden! Während die beiden Damen anschließend am Pool chillten, konnten wir Drei- und Viebeiner spielen, rennen, toben oder eben ausruhen! Aber plötzlich war es mit der Ruhe vorbei. Eins, zwei, drei haste nicht gesehen- sprang unsre Mama in den Hundepool und hat ne Menge Quatsch mit uns gemacht gemacht. Unser zweiter Urlaubstag verging so schnell, dass ich mich heute Abend noch frage, wie die Mama da so viele Bilder knipsen konnte... Und nur gut, dass Daphnes Fraule sowas auch bedienen kann, sonst gäbs so schöne Mama - Bilder gar nicht... aber guckt selbst...

 

Kyrill Pfad Kastellaun

Montag, 28. 07. 2014: Heute sind wir 10, also wir acht Dawo - Hunde, die Daphne und die jeweiligen Fraulen gleich in der Früh zu einem Mega - Marathon gestartet. Erst mussten wir natürlich prüfen, ob die Mäuse auch noch vollzählig sind, aber wir glauben, die sind alle noch da. Aber irgendwann wurde das langweilig und so haben wir viel lieber alle miteinander gespielt. Zurück am Häuschen wurde ein zweistündiges Päuschen eingelegt um anschließend in aller Frische mit dem Auto loszudüsen. Jetzt muss ich ja so ein bisschen beleidigt sein, weil Jonny und ich zu diesem Ausflug nicht mitdurften. Zu anstregend - lautete die Begründung meiner Mama. Aber ich sags euch, den mamafreien Mittag haben ich und Jonny echt genossen! Manchmal kann die echt anstrengend sein!!! Leon hat am Abend berichtet, dass sie auf einem Kyrill - Pfad in Kastellaun waren.  Aber so ein bisschen langweilig fand er das schon, weil sie den schon im Urlaub 2013 besucht hatten, naja, da hab ich scheinbar ja nix verpasst :-)!

 

Wildpark Rheinböllen

Dienstag, 29. 07. 2014: Wau, ey, was wir heute unternommen haben, war mega - abgefahren. War waren in einem Wildpark, um genau zu sein im Wildschutzpark Rheinböllen, da dürfen Hunde nämlich mit rein. Was für ein Erlebnis. Was wir alles gesehen haben... Frettchen, Otter, Wölfe, Luchse, Wildkatzen... und dann das Damwild! Und die Wildschweine! Spitze. Gut, die kannten wir halt schon... aber wenn wir die zu Hause sehen, kriegt unsre Mama fast nen Herzstillstand. Heute war sie dabei ganz ruhig... ich weiß aber nicht warum! Jedenfalls kann ich nur sagen, dass heute ein einmalig schöner Tag war!

Mosel - Rundfahrt

Mittwoch, 30. 07. 2014: Unglaublich, aber wahr. Heute war der letzte Tag unserer schönen Reise... aber wenn ihr glaubt, dass heute nur Packen und Abfahrt auf dem Programm standen, dann irrt ihr euch! Heute machten wir eine Mosel - Rundfahrt. Und zwar nicht mit dem Auto - NEIN, mit dem Schiff. Ja, ihr lest richtig! Während Jonny sich im Auto von unserem ausgiebigen Morgenspaziergang ausschlafen durfte, bestigen wir einen schicken Dampfer, der uns die Mosel hinauf schaukelte. Abgefahren, kann ich euch sagen. Sowas hab ich noch nie mitgemacht. Unsere Menschen waren so glücklich und wir so brav (wahrscheinlich waren sie auch genau deshalb so glücklich). Schade, dass diese fünf Tage so schnell an uns vorbeigezogen sind... aber wir werden sicher noch lange davon zehren!