Jonny und Co.
Jonny und Co.

 

Unsere Schweine

Auf der rechten Seite seht ihr Hannes, Fynn und Molly. Naja, eigentlich erkennt man nur deren Steckdosen im Gesicht. Das Foto wurde im Mai 2013 aufgenommen. Wie gut sich unsere Wutzen doch verstehen und wie sehr sie die Nähe zueinander brauchen...

Vier grunzende Steckdosennasen sorgen im Moment für die tägliche Totalverwüstung unseres Stalle. Stroh umwenden, Schüsseln durch die Gegend schleppen, Stalltüren annagen und den Garten umgraben: das sind die täglichen Aufgaben von Hannes, Janosch, Molly und Fin.

Fin ist der älteste der Viererbande und wurde im Juni 2007 geboren. Er wurde ursprünglich an einen jungen Mann als Geburtstagsüberraschung verschenkt. Dieser gab ihn dann zu seinen Eltern in den gepflegten Garten. Nach kurzer Zeit stellten sie fest, dass diese Konstellation nicht sehr sinnvoll ist und suchten nach einem geeigneterem Zuhause. Recht schnell fügte er sich damals in unsere Rotte ein und kann seither sein Schweineleben voll ausnutzen!

Hannes heißt der junge Mann auf dem linken Bild. Zu ihm gehören noch sein Bruder Janosch und sein Schwesterchen Molly, die beide ebenso schwarz sind. Das Trio wurde im Juli 2009 bei uns geboren. Ihre Mutter war unsere Hilde, die wir zusammen mit Schaf Jupp (Unvergessen) und Ziege Meggy aus dem Neustadter Tierheim übernommen haben. Zu dem Zeitpunkt ahnte niemand, dass unser Schweine - Opa Bruce (Unvergessen) nicht kastriert war. Bruce lebte immer mit Sauen zusammen und auch Hoden waren nie sichtbar, aber zwischen Hilde und ihm funkte es gewaltig. Das Ergebnis waren diese drei Rüsselchen.

 

 

Die Zwillingsbrüder Hannes und Janosch beim abendlichen Heu - Wettessen!