Jonny und Co.
Jonny und Co.

09.07.2013: Hey, darf ich vorstellen: Meine Freundin Emma. Zwar lebt die nun auch schon seit einer Woche bei mir, jedoch war ich so im Stress, dass ich euch gar keinen neuen Blog schreiben konnte. Mensch, ist das ein klasse Mädel. Die ist allerdings etwas älter als ich, aber ich steh auf reifere Frauen ;-). Emma tut alles, was eine Dame tun muss: Sie putzt mich, sie macht das Häuschen sauber und schaut, dass alles gepflegt ist. Und um ehrlich zu sein kümmert sie sich auch ums Futter, denn, wenn unser Schüsselchen leer ist randaliert sie so lange, bis die Zweibeiner etwas Leckeres anschleppen. Ich denke, mit der habe ich einen guten Fang gemacht!

Ach so: Beim Tierarzt war ich auch schon. Der hat bestätigt, was ich eh schon wusste: Ich bin ein Mann. Außerdem bin ich 100% blind, aber was das heißt, weiß ich nicht, denn es ist alles gut so, wie es ist! Euer Jasper

02. Juli 2013: Schaut euch dieses Foto an! Deswegen hätte ich Peterle heißen sollen. Bin ich nicht niedlich?? Vor allen Dingen bin ich unendlich verfressen. Egal ob Apfel, Möhre, Tomate, Trockenfutter oder Heu. Alles schaufle ich in mich hinein, ist doch klar, ich will schnell ein großer Junge werden und die Welt unsicher machen! Bin mal gespannt, was mich hier noch so alles erwartet. Hier leben nämlich viele große Viehcher!

30. Juni 2013: Hey ihr Leute, ich bins, der Jasper. Hier will ich euch berichten, wie ich zu meiner neuen Familie gekommen bin und wie es mit mir so weitergeht.

 

Angefangen hat alles am 29.06.2013, da haben mich nämlich meine alten Leute auf eine Spritztour mitgenommen und mich in so einer wohlig duftenden Landschaft abgesetzt. Die ganzen Gerüche dort waren mir so fremd, aber irgendwie war es auch megacool! Nur meine alten Leute, die waren plötzlich nicht mehr da...

Kurze Zeit später wurde ich von einem paar Hände gekrapscht. Das hätte ja in einer schönen Kuschelrunde enden können, aber diese Hände haben mich in eine Handtasche gesteckt, welche dann auch noch verschlossen wurde. Mensch, ich kanns euch sagen, die Tasche hat vielleicht nach so komischen Sachen gestunken, ich glaub` sowas fressen nur Hunde. Wieder gab es eine Spritztour, aber schon nach wenigen Minuten bin ich dort angekommen, wo ich mich zurzeit befinde. "Zuhause" heißt das, glaub ich. Die Menschenfrau, die zu den Händen gehörte, hat mich sofort an meiner empfiindlichsten Stelle untersucht, das will ich aber nicht weiter ausführen. Die zweite Menschenfrau war da schon viel babytauglicher. Geknutscht hat sie mich, unfassbar.

 

Schade nur, dass ich mir die beiden gar nicht angucken kann. Die haben gesagt, dass ich allein deshalb schon ganz gut hierherpassen würde. Was das nun wieder heißen soll weiß ich auch nicht recht.

Jedenfalls fühle ich mich hier Jasper-wohl und bin gespannt, was noch so alles passiert.